Ausgebüxte Silberfüchsin wieder im Zoo Osnabrück

Vorsichtig schnuppert die Füchsin an den Weintrauben

Zur Begrüßung gab es leckere Weintrauben für die Ausreißerin

Am Samstagmittag fing ein Tierpfleger sie in einem Waldstück in Bünde ein. Bereits am Morgen sichtete Familie Bahndorf in Bünde auf dem Weg zum Bäcker die Ausreißerin und informierte daraufhin den Zoo. Thorsten Vaupel, Revierleiter in der nordischen Tierwelt „Kajanaland“, das eigentliche Zuhause der Füchsin, machte sich sofort mit Narkosegewehr und Transportbox auf den Weg. In einem kleinen Waldstück an der Gerhard-Hauptmann-Straße Ecke Budweg lokalisierte er seinen Schützling und konnte ihn mit dem Narkosepfeil treffen. Zwei Sätze schaffte die Füchsin noch, dann schlummerte sie ein – damit hatte ihr Ausflug ein Ende gefunden. Vaupel trug sie in die Transportbox und es ging ab nach Hause in den Zoo Osnabrück. „Wir haben die Füchsin nun erstmal in einen Quarantänebereich gebracht, um sicherzugehen, dass sie ihren Ausflug gut überstanden hat. Dann schauen wir, ob sie zurück in ihre Gruppe kommt“, so Vaupel. Soweit ginge es ihr aber gut. „Vielen Dank auf jeden Fall für alle eingegangenen Hinweise. Ohne die Hilfe hätten wir die Ausreißerin nur schwer wieder finden können.“ Zwar konnte sich die Füchsin auf ihrem Ausflug selbst versorgen und musste mit ihrem dicken Fell auch nicht frieren, dennoch war der Zoo in Sorge, dass ein Auto das Tier erwischen könnte. „Wir sind sehr froh, dass die Füchsin nun wieder bei uns ist und ihr nichts passiert ist“, freut sich der Osnabrücker Tierpfleger.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen