Die Position des Menschen im Verhältnis zu anderen Lebewesen

Es ist eine Frage der Wertschätzung. Personen, die täglich zwischen dem Wohl von Menschen und Tieren abzuwägen haben, stehen manchmal vor der Entscheidung, das Risiko einzugehen, dass Menschen verletzt oder getötet werden oder alternativ dieses Risiko durch die Tötung eines Tieres zu vermeiden. Das betrifft Beamte, Angestellte und Selbständige, Frauen wie Männer und das auf der ganzen Welt. Und es betrifft sowohl Wildtiere und Zootiere, als auch Nutztiere und Haustiere.

Ist der Mensch dem Tier untergeordnet?

Mensch und Tier – steht der eine über dem anderen?

 

Mögliche Ursachen, warum Tiere für den Menschen zur Gefahr werden, sind Erkrankungen der Tiere, Naturereignisse wie Unwetter, technisches Versagen, menschliches Fehlverhalten oder schlicht die Tatsache, dass ein Tier, dass aufgrund seiner körperlichen Beschaffenheit für Menschen eine potenzielle Gefahr darstellt, sich an einem ungeeigneten Ort aufhält. Einige Beispiele aus Deutschland: Wespennester in der Nähe von Spielplätzen. Eichenprozessionsspinner-Kolonien in der Stadt und in Naherholungsgebieten. Rinder, die ungeplant Stall und Weide verlassen. Um sich beißende Hunde. Zootiere oder auch vom Hobbyzüchter gehaltene Tiere, die aus ihren Gehegen entfliehen.

Wenn die oder der Verantwortliche die Entscheidung trifft, ein Tier zu töten, wird die Handlungsweise in der Öffentlichkeit hinterfragt. In den Folgediskussionen wird dann unter anderem die These vertreten, dass Tiere das gleiche Recht auf Leben haben, wie Menschen. Zu dieser These gibt es verschiedene Standpunkte. Einen Aspekt vermisse ich allerdings bei entsprechenden Diskussionen, daher mache ich nun auf ihn aufmerksam.

Hat die Spezies Mensch denn nicht die gleichen Rechte, wie andere Spezies? Und hat er nicht auch die gleichen evolutionären Verpflichtungen? Wenn ein Tier ein anderes Tier töten muss, um einen Artgenossen zu retten, dann tötet es. Das Überleben der eigenen Spezies hat Vorrang. Das ist eine Tatsache des Lebens. Das ist die Natur des Lebens. Sind wir Menschen nicht auch Teil der Natur? Wenn ein Mensch ein Tier tötet, um andere Menschen zu schützen, so folgt er biologischen Gesetzen.

Es wird in den Diskussionen die Frage gestellt, ob der Mensch das Recht hat, seine Interessen über die anderer Arten zu stellen. Meine persönliche Antwort darauf lautet ja, das hat er. Genau wie jedes Exemplar einer anderen Spezies. Eins sollte unter uns Menschen unstrittig sein. Wir sind zumindest nicht weniger wertvoll, als andere Spezies!

Wie lautet Eure Meinung dazu? Nehmt bitte an der Umfrage teil. [poll id=“13″]

english version:
It is a question of appreciation. People which decide between the welfare of human beings and animals, sometimes are confronted with the decision to risk the hurting or maybe killing of a human being or in alternative to avoid this risk by killing an animal. That´s the normal life of officers, workers and self-employed persons and it belongs to the life´s reality of men and women all over the world. To wildlife animals, zoo animals, farm animals and pets these decisions referring.

Some reasons why animals become a danger for human beings are e.g. an illness of the animal, natural phenomenon like storms, technical break downs, human failure or nothing else than the fact that an animal cause of its biological givens is a potential hazard for human beings and stays at an unsuitable place. Some examples out of Germany: Wasps ´nests are nearby playing grounds. Within the city or at nearby recreational areas are Colonies by caterpillars of the oak processionary. Cattles leave their stages and pastures. Biting Dogs. Zoo animals or animals kept by hobby breeders leaving their enclosures.

If a person in charge decides to kill an animal the public questions the thinking and acting. In the following discussions is represented the proposition that animals have got the same right for living as human beings. There are different opinions to this point of view. But I still miss one aspect at these discussions, so I like to point it out.

Has the human species not got the same rights like other species? Has a human being not got the same duties by evolution? If an animal has got to kill another animal to rescue a conspecific, it is going to kill. The survival of its own species takes priority. That´s a fact of life and that is the nature of life.
Are humans not a part of nature? If a human being kills an animal to protect other human beings, then he is following the laws of biology.

By discussing they ask if a human being has got the right to put his own interests before the ones of other species. My personal answer is yes, he got this right. Like every individual of other species, he has got this right, too. There is something humankind should agree. We are at least not less prized than other species!

What is your opinion to it? Please take the survey.
Please take note, out of technical reasons the results you can see only above where the survey is shown the first time. [poll id=“13″]

Merken

Schreibe einen Kommentar