Elefantenjungbullen gehen auf Reisen

Badespaß für die GroßenDie Elefantenjungbullen Nuka und Dinkar reisen in der kommenden Woche vom Zoo Osnabrück in den Zoo Veszprém in Ungarn. Damit stellt sich der Zoo auf die Übernahme einer Mutterlinie in den nächsten Monaten ein.  „Unser oberstes Ziel bleibt es asiatische Elefanten im Zoo Osnabrück zu züchten, um damit einen Beitrag zur Erhaltung der bedrohten Tierart zu leisten. Und es scheint, als könnten wir dieses Ziel in den nächsten Monaten mit einer weiblichen Elefantengruppe erreichen“, erläutert der Osnabrücker Zoodirektor Prof. Michael Böer. Dafür müssen jedoch die Elefantenjungbullen Nuka, Dinkar, Shanti und Shahrukh den Zoo verlassen, die im Frühjahr 2013 vorübergehend eingezogen waren. Der Koordinator des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für Asiatische Elefanten hat für sie auch schon bereits eine Heimat empfohlen: Nuka und Dinkar reisen in den Zoo Veszprém im Westen Ungarns, wo ein komplett neuer Elefantenbereich entstanden ist. Hier wird eine Jungbullengruppe gegründet – mit dabei ist auch Felix, Halbbruder von Nuka und Dinkar, aus Hannover. Damit dieser nicht alleine ist, reisen die Geschwister bereits mit in die neue Heimat. Für Shanti und Shahrukh geht es in den nächsten Wochen in wärmere Gefilde: Sie werden in den Zoo Attica bei Athen reisen, sobald die Temperaturen in Südeuropa auf für einen Transport angenehme 20 Grad sinken. Dass die Jungbullen auf Reisen gehen und mit anderen Tieren neue Gruppen bilden, entspreche dem Vorbild aus der Natur, so Böer: „Auch in der Wildbahn leben die Jungbullen in losen Gruppenverbänden und wechseln die Verbände zwischendurch.“ Eine Wohngemeinschaft für Elefantenbullen ist ein wichtiges Projekt innerhalb des EEP für Asiatische Elefanten und dient als Zwischenstation auf dem Weg der Bullen in eine eigene Herde.

Wenn Baumstämme Spielzeug sind

Freuen sich über den leckeren Reiseproviant: Nuka und Dinkar, zwei Asiatische Elefanten im Osnabrücker Zoo, reisen nächste Woche nach Ungarn.

Der ruhige Nuka und der aufgeweckte Dinkar kamen im Mai 2013 aus dem Zoo Hannover an den Schölerberg und bildeten hier mit den Jungbullen Shanti und Sharhukh aus Hamburg ein Jungbullenquartett – „unter Aufsicht“ des 42jährigen Bullen Luka. „Die beiden haben sich hier prächtig entwickelt und viel voneinander und natürlich von Luka gelernt. Das haben wissenschaftliche Beobachtungen belegt. Unsere Tierpfleger haben sie in der Zeit auch sehr lieb gewonnen, aber es ist wichtig bei uns eine weitere Zuchtmöglichkeit für asiatische Elefanten zu schaffen, um eine stabile Population außerhalb der Wildbahn aufbauen zu können“, erläutert Böer. Asiatische Elefanten sind unmittelbar vom Aussterben bedroht. Es leben nur noch zwischen 25.000 und 30.000 Exemplare in der Natur – während es noch über 600.000 Afrikanischen Elefanten gibt.

Experten entscheiden über Elefantenkühe. Welche Kühe in den Zoo Osnabrück kommen und wie viele es sein werden und aus welchem Zoo sie kommen werden, wird Gegenstand der Beratungen auf der kommenden Sitzung der Artkommission des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für Asiatische Elefanten sein, dem Rund ein Dutzend Experten aus verschiedenen europäischen Zoos angehören. Diese Sitzung findet vom 25. bis 27. September im Rahmen der Tagung der Europäischen Aquarien und Zoo Vereinigung (EAZA) statt. In den Wochen danach wird dann über weitere Einzelheiten wie Transporttermine definitiv entschieden.

Auch die Leser/ Innen von Tierparkinfo.de sind auf die weitere Entwicklung gespannt.
– Ihre Carmen Splitt

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen