Erdmännchen leben schwer bewacht

Auf WacheSie wechseln sich bei den Wachen untereinander mehrmals täglich ab, um die Wachsamkeit der Wächter und damit die Sicherheit der Gruppe zu gewährleisten. Sie sitzen bei den Eingängen der Tunnelsysteme, falls vorhanden, auch gerne auf Erdhügeln oder anderen Erhöhungen und halten Ausschau nach Feinden. Entdecken Sie etwas gefährliches, stoßen sie einen Warnlaut aus, ein kurzes scharfes „Bellen“. Die Gruppe zieht sich dann in die Tunnel zurück. Für einen guten Ausblick der Wächter, ziehen Erdmännchen vor, in Landschaften zu leben, die durch kurzes Gras und kargen Strauch- und Baumbestand geprägt sind.

Schreibe einen Kommentar