Faultier Grace hat eine neue Heimat

Die junge Zweifingerfaultierdame hat es nicht besonders eilig. Gemächlich klettert sie in der luftigen Höhe ihres neuen Geheges. In Ruhe erkundet sie es, Stück für Stück. Das ist wichtig. Sie muss es gut kennen, damit sie sich sicher darin bewegen kann.

Faultiere laufen selten auf Ästen, sondern klettern unter ihnen entlang.

Grace erkundet ihr neues Gehege.

 

Auch in freier Wildbahn leben Faultiere in luftiger Höhe. Sie verbringen Ihr Leben in den Baumkronen. Die gebogenen, langen Krallen, machen es möglich. Sie bewegen sich in der Regel unterhalb der Äste vorwärts, mit dem Rücken zum weit entfernten Boden des südamerikanischen und mittelamerikanischen Regenwalds. Vielleicht ist der Grund für ihre ungewöhnliche Fortbewegungsart, dass sie so Fressfeinde wie Raubvögel, Jaguar, Nasenbär und Anakonda leichter entdecken können. Grace wurde im Zoo geboren, im Mai 2014 im Tierpark Schönbrunn. Sie hat keine Fressfeinde zu fürchten. Eigenartig mutet auch die hauptsächliche Verteidigungsstrategie ihrer wildlebenden Verwandten an. Sie nutzen Algen als Tarnung, diese wachsen in ihrem Fell und lassen es grün schimmern. Dadurch verschmelzen sie mit dem Hintergrund. Ob Grace sich auch in dieser Hinsicht gleich verhält? Noch ist davon nichts zu bemerken.

Faultiere sind vor allem eins, sie sind effizient. Sie bewegen sich nur dann, wenn es erforderlich ist. Ansonsten sparen sie Kräfte und schlafen viel. Mehr als zehn Stunden täglich verbringen sie mit dösen. Es gibt Zweifingerfaultiere und Dreifingerfaultiere. Alle Faultiere ernähren sich von Blättern. Zweifingerfaultiere wie Grace, fressen ab und an auch Früchte und Insekten. In Sachen Futterversorgung ist Grace also recht pflegeleicht.

Wer Grace kennenlernen möchte, muss sich noch ein wenig gedulden. Sie soll ihre neue Heimat und ihre neuen Tierpfleger erst besser kennen, bevor das Gibbonhaus wieder für die Zoobesucher öffnet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen