Jungbulle Dziko verlässt seine Griraffengruppe

Dziko, der zweijährige Sohn von Giraffenbulle Edgar und Giraffe Ursula, hat den Zoo Osnabrück verlassen. Er ist alt genug, um von seinem Vater als Konkurrent und von seinen weiblichen Verwandten als potenzieller Partner angesehen zu werden. „Wir freuen uns, dass Dziko in Spanien ein neues, gutes Zuhause bekommen hat. Die Vermittlung von Giraffenbullen ist nicht immer einfach, da es in einer Gruppe mit Weibchen nur einen Bullen geben kann. Da sind die Bullengruppen wie in Sevilla eine sehr gute Lösung, bis Dziko dann zu einer Gruppe mit Kühen kommen kann“, so Tobias Klumpe, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Zoos Osnabrück. „Er hat eine tolle Persönlichkeit, ruhig, aber mutig, und übernimmt Verantwortung in der Gruppe. Als seine Mutter Ursula mit dem Jungtier Dayo im Frühjahr im Stall blieb, führte er wie selbstverständlich die anderen Gruppenmitglieder nach draußen – das hätte keiner von uns von ihm gedacht“, freut sich Kunze. Deswegen seien die Tierpfleger überzeugt, dass er auch in der neuen Gruppe in Sevilla mit sechs weiteren Giraffenmännchen aus Europa hervorragend zu Recht kommt. Am Donnerstag kam Dziko wohl behalten in Sevilla an. In Osnabrück leben nun noch Giraffenbulle Edgar (16 Jahre), Giraffenkuh Ursula (16 Jahre), Giraffenkuh Manja (5 Jahre), Giraffenkuh Nanji (4 Jahre) und der jüngste Nachwuchs Jungbulle Dayo (5 Monate).

Ein Giraffenbulle nimmt Abschied

Dzieko ist erwachsen geworden

english version:

Dziko, the two year old son of giraffes Edgar and Ursula left the zoo Osnabrück. He is now in an age at his father recognizeses him as a competitor and his female family members as a potentially partner. “We are glad that Dziko found a new good home in Spain. To transfer a male giraffes are not that simple, because you may have only one adult male at each group with females. Groups build up only of male individuals like in Sevilla are a good alternative therefore“, explains Tobias Klumpe, member of the scientific staff of the zoo Osnabrück. „He has got a quite fantastic personality, calm but brave and taking responsibility within the group. In spring, when his mother Ursula stayed together with her calf at the stage, Dziko leaded the group by leaving the stage. As this has been his daily job. We never did expect this from him“, reported Kunze. that´s why the zookeepers are convinced that he comes into his own at the new group as well. On Thursday Dzieko arrived Sevilla in a well condition. Further information: In Osnabrück remains his former family, his father Edgar (16 years), his mother Ursula (16 years), giraffe Manja ( 5 years), giraffe Nanji (4 years) and the little male giraffe Dayo (5 months).

Schreibe einen Kommentar