Infotime Crime „Tatort Kinderzimmer“

Er hatte ja versucht es auszusitzen. Den Dingen ihren Lauf zu lassen. Doch es starb einfach nicht. Und er konnte nicht länger warten. Bald würde es sich wehren können. Und dann wäre alles noch schwerer. Er musste jetzt aktiv werden. Es verletzen, töten.

B

Seine Eltern würden ihn verstehen. Es lag in seinen Genen. Er konnte keine Konkurrenz neben sich dulden. Er hatte keine Wahl. er musste zum Brudermörder werden, jetzt!

Kainismus- und Kain schlug seinen Bruder Abel tot

Immer wieder ist bei Vögeln, insbesondere bei Greifvögeln, zu beobachten, dass Jungvögel ihre jüngeren Geschwister töten. Entweder lassen sie die  Jüngeren nicht an das Futter kommen oder sie greifen sogar ihre jüngeren Geschwister direkt an und fügen ihnen Verletzungen zu, die zum Tode führen. Da man Parallelen zueiner biblischen Geschichte (Altes Testatment, 1.Buch Mose, Kapitel 4) ziehen kann, wird dieses Verhalten als Kainismus bezeichnet.

Der Begriff Kainismus wird dabei allerdings von den Fachleuten unterschiedlich ausgelegt. Die Mehrheit der Wissenschaftler bezeichnet jede Tötung von Geschwistervögeln als Kainismus, unabhängig von den Gründen, die dazu führen. Andere Wissenschaftler vertreten hingegen die Ansicht, dass der Begriff Kainismus nur dann angewendet werden darf, wenn es sich um ein angeborenes Verhalten handelt.

In der Wissenschaft kommt es auf Genauigkeit an.
Um beide Deutungen voneinander zu unterscheiden, bezeichnet man Geschwistertötungen aufgrund eines angeborenen Verhaltens daher auch als obligatorischen Kainismus. Beim obligatorischen Kainismus werden jüngere Geschwister selbst bei optimalen äußeren Umständen, wie z.B. einem Überfluss an Futter, getötet.

Grausam? Vom menschlichen Standpunkt aus sicherlich. Doch wir dürfen nicht vergessen, dass in der Natur alles seinen Sinn hat, auch wenn er sich uns Menschen nicht unbedingt immer erschließt.

1 Antwort

  1. 22. Juli 2015

    […] Weißkopfseeadler-Küken sind meistens Einzelkinder. Und das ist auch gut so, wie aufmerksame Leser/ Innen von Tierparkinfo.de wissen (Artikel zum Kainismus). […]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen