Katta-Zwillinge im Serengeti-Park Hodenhagen geboren

Drei Jungtiere sorgen für Wirbel in der Kattagruppe. Eine Besonderheit sind dabei die Zwillinge, die am 10.März geboren wurden. Die letzte Zwillingsgeburt liegt immerhin schon fünf Jahre zurück. Doch die Gruppe geht ganz entspannt mit der Situation um.

Gemeinsame Sonnenbäder von Katta-Müttern mit Kindern

Gemeinsames Sonnenbad.

Die Besucher können in dem begehbaren Gehege beobachten, wie sich die Kleinen an die Bäuche ihrer Mütter und Tanten kuscheln. Sie interessieren sich dabei schon rege für ihre Umwelt. In wenigen Wochen werden sie anfangen, sich von ihren Müttern zu lösen und damit beginnen, sich im Klettern und Erkunden zu üben. Bis dahin genießt die Familie noch in Ruhe ihre Sonnenbäder und die steigenden Temperaturen.

Mama mag dösen, aber das da ist doch viel spannender

Während die Mutter dösen möchte, ist das für den Kleinen zu langweilig.

 

Sie weiß ja aus Erfahrung, dass es mit dem Frieden ein Ende hat, wenn die Jungtiere anfangen die Welt und ihre eigene Stärke zu entdecken. Dann sind sie schwer zu bremsen und ein ruhiges Sonnenbad wird seltener für die Familie. Da bedeuten die menschlichen Besucher durchaus eine Entlastung für die Gruppe, denn die Kleinen sind natürlich genauso neugierig auf die Menschen, wie die Menschen auf sie!

Ein Blick unter dem Bauch der Mutter hervor.

Noch wird der Bauch als Sicherheit gebraucht.

Schreibe einen Kommentar