Polarfüchse gleich im Dutzend!

Im Juli letzten Jahres kamen elf Jungtiere zur Welt (Tierparkinfo.de berichtete) und in diesem Jahr ist die dreijährige „Bibi“ sogar zwölffache Mutter geworden. Sie sind am 28. April geboren worden und nun standen der erste Gesundheits-Check und die Geschlechterbestimmung an. Das Ergebis: Gleichstand.

Geschlechtsbestimmung bei den Polarfüchsen.

Junge oder Mädchen?

In diesem Jahr sind es sechs männliche und sechs weibliche Jungtiere und das Beste, sie alle sind kerngesund. Damit das so bleibt, kümmert sich Bibi liebevoll um ihren Nachwuchs und die Tierpfleger tun das ihrige und unterstützen sie mit noch reichhaltigerem und abwechslungsreicheren Futter. Im ersten Lebensmonat ernähren sich ihre Jungen nur von Muttermilch und Bibi braucht viel Kraft und Energie, um die kleinen Racker gut zu versorgen.

Jens Pradel und Daniel Bellahn präsentieren jeweils sechs der Jungtiere bei den Polarfüchsen.

Jens Pradel und Daniel Bellahn präsentieren den Nachwuchs der Polarfüchse.

 „Wir füttern ganz viel Obst, Eier und Fleisch, damit Bibi genügend Power für ihre Kleinen hat“, berichtet Tierpfleger Jens Pradel. „In gut einer Woche wollen wir den Welpen dann auch die Gelegenheit geben, ihr Gehege zu erkunden, damit auch die Wildpark-Besucher sich an dem Anblick erfreuen können. So lange bleiben sie noch in der geschützten Bruthöhle“, so Pradel. Rund sechs Monate wird die Polarfuchs-Familie im Wildpark zusammen bleiben, bevor die Jungtiere dann in anderen Parks und Zoos in Deutschland Besucher erfreuen und für die Zucht eingesetzt werden. Also ist noch genug Zeit, um sie einige Male im Wildpark Lüneburger Heide zu besuchen.

Alle 12 Polarfüchse zusammen auf den Armen des Tierpflegers.

Darf´s ein bisschen mehr sein? Polarfüchse im Dutzend, bitte.

Schreibe einen Kommentar