Schwarz-rot-gelb für Dresden

Sattelstörche (Ephippiorhynchus senegalensis) sind imposante Tiere. Der Zoo Dresden möchte zur Nachzucht der Schreitvögel beitragen und hat nun dafür mit einem anderthalb Jahre alten Weibchen und zwei neun Monate alten männlichen Jungvögeln einen ersten Grundstock gelegt. Geschlechstreif sind Sattelvögel erst ab dem dritten Lebensjahr. Bis dahin haben sie nicht nur das braune Federkleid der Jungtiere abgeworfen, sondern auch ihr Schnabel hat die endgültige Färbung schwarz-rot-schwarz, mit gelber Erhebung am Schnabelansatz, erhalten.

Der Sattelstorch schreitet durch den Gehegeteich

Sattelstörche gehören zu den Schreitvögeln.

„Die Tiere stammen aus dem Tierpark Cottbus und haben sich mittlerweile gut in ihrer neuen Anlage eingelebt“, sagt Matthias Hendel, Kurator im Zoo Dresden. Sie leben nun zusammen in einer Anlage mit Löfflern, Nimmersattstörchen, Hammerköpfen und Heiligen Ibissen. All diese Arten begegnen sind auf Wasserflächen angewiesen und begegnen sich auch in Afrika, der ursprünglichen Habitat der Vögel. Sie alle haben damit das gleiche Problem, denn Ihr natürlicher Lebensraum schwindet immer mehr. Die IUCN hat Sattelstörche trotzdem noch nicht als gefährdet eingestuft, da es sich um eine Vogelart handelt, die grundsätzlich in weiten Teilen Afrikas vorkommt. In einigen Regionen sind sie jedoch bereits verschwunden. Hoffen wir, dass diese Entwicklung gestoppt wird, bevor es notwendig wird, auf das Genmaterial in den Zoologischen Einrichtungen zurückzugreifen , um die Population zu stabilisieren.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co. erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen