Strauß – Federfarbe

Gefieder eines Straußenhahns

Federkleid eines Straußenhahns

Wenn sie sich aus dem Ei befreit haben, sind die Küken durch ein kräftig braunes Gefieder gut getarnt. Bei den erwachsenen Tieren haben die Hennen fahle braun-graue Federn, wobei die Schwanzfedern und die Flügel mit grau-weißen Federn noch heller sind. Der Hahn hat dagegen ein Gefieder mit wenigen braunen und dafür vielen kräftig schwarzen Federn. Die Schwanzfedern und die Schwungfedern der Flügel setzen sich markant ab. Sie sind in einem kräftigen weiß gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen