Tierpfleger von Seehundjungtier begrüßt

Kein Heuler in den frühen Morgenstunden zur Welt und können bereits unmittelbar nach der Geburt schwimmen. Als Revierleiter Tom ten Tusscher im Tierpark Nordhorn am Freitag, den 04.Juli 2014 zur Anlage kam, war er darum nicht wirklich überrascht, als ihn der jüngste Neuzugang mit großen Augen anschaute. Leider gab es zu Anfang ein paar Probleme mit dem Nabelbereich des Jungtiers. Nun sieht alles Bestens aus und der Tierpark Nordhorn hat daher die Geburt der oder des Kleinen bekanntgegeben. Wahrscheinlich ist es ein weibliches Jungtier, doch bisher weiß nur die stolze Mutter Rita, ob sie nun eine Tochter oder einen Sohn geboren hat. Die Menschen erfahren dies erst nach dem noch ausstehenden ersten gründlichen Gesundheitscheck. Mutter und Sprössling halten sich in den ersten Tagen häufig an Land auf, denn da gibt es die nahrhafte Muttermilch. Diese bekommen Seehundjunge nur etwa 3 bis 5 Wochen lang. Dann wird von einem Tag auf den anderen entwöhnt. Das bedeutet: Ordentlich Speck anfuttern in der ersten Lebensphase!

Na dann. „Guten Appetit!“ – Ihre Carmen Splitt, Tierparkinfo.de

Schreibe einen Kommentar