Welt-Nashorn-Tag im Zoo Salzburg am 22.09.2016

„Der Schutz und der Erhalt von Nashörnern ist uns ein großes Anliegen“, so Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. „Die Aufgaben eines modernen Zoos sind, den Bestand von in freier Wildbahn bedrohten Tierarten in Menschenhand zu erhalten und zu bewahren. Deshalb war unsere Freude im vergangenen Jahr über den zweifachen Breitmaulnashorn-Nachwuchs riesengroß. Der Zoo Salzburg unterstützt aber auch seit Jahren die Arbeiten von Save the Rhino, einer internationalen Organisation, die sich weltweit für das Überleben der fünf Nashornarten in freier Wildbahn einsetzt.“

Anlässlich des Welt-Nashorn-Tages bietet der Zoo Salzburg am kommenden Donnerstag, 22. September, von 9 bis 13 Uhr allen Nashorn-Fans ein ganz besonderes Erlebnisprogramm an:

Wie gut können Nashörner riechen? Wie dick ist ihre Haut? Wer sind ihre nächsten Verwandten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es am Info-Stand bei der Nashorn-Anlage. Beim Rätsel um die „Giganten der Tierwelt“ kann jeder sein Wissen testen. Bei den kostenfreien Führungen wird die Salzburger Nashorn-Herde mit den beiden Jungbullen Amadou und Tayo vorgestellt. Darüber hinaus wird über die Gefährdung der Nashörner durch Wilderei informiert. Zu den Führungen könnt Ihr Euch telefonisch anmelden unter 0043 662 82017611 oder per Email unter erlebnis@salzburg-zoo.at.