Zootag im Dresdner Zoo

Am 20. September lädt der Dresdner Zoo bereits ab 8 Uhr alle kleinen und großen Tierfans ein, auf Entdeckerreise zu gehen. Zum ZOOTAG erwarten die Besucher mehr als 20 Tierpflegertreffpunkte, spannende Fütterungen und Einblicke hinter die Kulissen.

Die lange Zunge der Giraffe

Auch auf die menschlichen Gäste warten viele Leckereien.

So kann in der Zeit von 10 – 17 Uhr die Futtermeisterei besichtigt werden, 10 + 14:45 Uhr stellt der Tierarzt seinen Tagesablauf vor, ab 11 Uhr präsentieren die Gärtner ihre Fahrzeuge und Zooschule, Imker und Zoofreundeverein informieren über ihre Arbeit. Die Handwerker basteln mit den Kindern Beschäftigungen für die Tiere, die dann zu den jeweiligen Tierpflegertreffpunkten auch gleich „verfüttert“ werden (12:30 Uhr Mandrill / 14:00 Uhr Wanderu). Auch bei den anderen Treffpunkten gibt es einiges Besonderes zu erleben. So erhalten die Orang-Utan heute außergewöhnliche Beschäftigungsangebote (10:45 Uhr), die Zebramangusten können beim Eierwerfen beobachtet werden (12:15 Uhr), den Trampeltieren kann beim Training zugeschaut werden (13:15 Uhr) und die Schneeeulen überraschen mit einer kleinen „Flugschau“ (16:30 Uhr).

Der 20. September ist im Übrigen „World Red Panda Day“. Aus diesem Grund informieren die Zooscouts von 9 – 16 Uhr am Gehege des Kleinen Panda über diese besonderen Tiere, über Artenschutzprogramme und Zuchtbücher und die Tierpfleger laden zu zwei umfangreicheren Tierpflegertreffpunkten (9 / 15:15 Uhr). Und wer sich schon immer gefragt hat, warum im Zoo der Bambus so viel besser als im heimischen Garten wächst, kann sich in der „Gärtner-Sprechstunde: Bambus“ (11:30 + 15:30 Uhr) informieren. Damit auch der Spaß nicht zu kurz kommt, können sich die Zoobesucher auf der Forscher-Entdecker-Wiese am Streichelgehege als Tierpfleger versuchen, beim Quiz „Wer friss was?“ ihr Wissen testen und am Stand des Jugend-Ökohauses das „Biotop im Gurkenglas“ entdecken. Der Zookasper erlebt spannende Abenteuer und Zoo-Maskottchen KOALI ist im Zoo unterwegs.

Programm zum Zootag am 20. September
11 – 13 Uhr: Einblick in die Zooschule
11 – 14 Uhr: Wo kommt der Honig her? Unser Zoo-Imker erklärt es Dir.
10 – 17 Uhr: Forscher-Entdecker-Wiese
• Infostand: Teste Dein Wissen! Was fressen die Zoobewohner?
+ Auszubildende des Zoos beantworten Deine Fragen zum Thema Tierpflegerberuf
• Bastelstand: Beschäftigungen für die Tiere mit den Zoohandwerkern basteln
• Spielaktion: Probiere Dich als Tierpfleger!
• Forscherstand: „Biotop im Gurkenglas“ vom Jugend-Öko-Haus
Zoo Dresden GmbH, Tiergartenstraße 1, 01219 Dresden
11 – 17 Uhr: Entdecke die Fahrzeuge der Zoogärtner
10:30 / 11:30 / 14 / 15 / 16 / 17 Uhr: Zookasper
10 – 16 Uhr: Werde Tierpate! – Zoo-Freunde Dresden e.V.

Tierpflegertreffpunkte und Fütterungen
08:00 bis 10:00 Uhr Futterzubereitung im Ibishaus / Futterpalette für Vögel
09:00 Uhr Kleiner Panda
09:15 Uhr Treff im Terrarium / Aquarium
09:30 Uhr Schneeleopard
10:00 Uhr Was machen, wenn das Känguru Zahnweh hat?
Triff den Zootierarzt
10:15 Uhr Tundraanlage
10:30 Uhr Prof. Brandes-Haus: Fütterung der Koalas & der Faultiere
10:45 Uhr Beschäftigung für die Orang-Utans
11:00 Uhr Zwergotter
11:00 Uhr Prof. Brandes-Haus: Wiegen der Koalas
11:45 Uhr Geiervoliere
12:00 Uhr Rotes Riesenkänguru
12:15 Uhr Eierwerfen bei den Zebramangusten
12:30 Uhr Mandrill
12:45 Uhr Erdmännchen
13:00 Uhr Ara-Flugvoliere
13:15 Uhr Trampeltier
13:30 Uhr Löwe
13:30 Uhr Elefanten
14:00 Uhr Prof. Brandes-Haus: Wanderu
14:15 Uhr Katta
14:30 Uhr Riesenschildkröten (wetterabhängig!)
14:45 Uhr Was machen, wenn das Känguru Zahnweh hat?
Triff den Zootierarzt
15:00 Uhr Humboldtpinguin
15:15 Uhr Kleiner Panda
15:30 Uhr Prof. Brandes-Haus: Guerezas
15:45 – 16:15 Uhr Blick hinter die Kulissen bei Giraffe & Zebra
16:30 Uhr Schneeeule
10 – 17 Uhr Was schmeckt wem? Einblick in die Futtermeisterei!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen