Zweiter Goldtakin-Zuchterfolg im Zoo Dresden!

Sie sind selten geworden in freier Wildbahn und auch in Zoos hat man kaum Gelegenheit, sie zu sehen. Der Zoo Dresden jedoch, hat nun innerhalb eines Monats zum zweiten Mal Grund, sich über eine ganz besondere Geburt zu freuen. Die Rede ist von Goldtakinen.

Während Chengdu am 14. März 2016 dem kleinen Bock Wang das Leben schenkte (Tierparkinfo.de berichtete), wurde Joko am 04.April 2016 Mutter einer gesunden hübschen Tochter namens Wanju. Zusammen mit ihrer Mutter durfte Wanju am Freitag erstmals den Stall verlassen.

Der Zoo Dresden hält nun fünf Goldtakine und Kurator Matthias Hendel führt aus: „Unser Gehege ist dafür bestens ausgelegt. Selbst wenn alle Goldtakine ausgewachsen sind, bietet es ausreichend Platz“. Neben dem Platz sorgt auch eine Vielzahl von Klettermöglichkeiten dafür, dass sich die Goldtakine wohl fühlen, als Ziegenartige lieben sie es bergauf und bergab zu kraxeln. Wang und Wanju werden wohl nicht der letzte Nachwuchs bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen