Zwischenfall im Zoo Dortmund

Keiner konnte es vorhersehen. Im Zoo Dortmund kam es heute Morgen zu einem tragischen Zwischenfall. Löwin Moreni wurde von ihrem eigenen Sohn angegriffen und getötet.

Die Löwin war vorher für längere Zeit auf der Krankenstation des Zoos und wurde heute zum ersten Mal wieder zu ihrem Sohn Lolek gelassen. Er griff seine Mutter an. Trotz erfolgter Unterwerfungsgeste, ließ er nicht von ihr ab. Die Versuche der Tierpfleger, beide voneinander zu trennen, scheiterten. Lolek tötete seine Mutter.

Das Raubtierhaus bleibt für Besucher vorübergehend geschlossen. Auch um den Mitarbeiter/Innen Gelegenheit zu geben, das Geschehen zu verarbeiten. Das Zooteam trauert um Moreni. Sie war bei den Mitarbeiter/Innen so beliebt, wie bei den Besuchern.

Ich wünsche dem Team des Zoos Dortmund, dass auch von Außenstehenden anerkannt wird, dass die Natur Spielregeln hat, die wir Menschen nur bedingt beeinflussen können. – Ihre Carmen Splitt, Tierparkinfo.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot der Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Außerdem dienen sie der Analyse und zur Verbesserung von Marketingmaßnahmen. Wenn Du dies nicht möchtest, dann beende bitte den Besuch dieser Website. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch den Klick auf den Button "Akzeptieren" stimmst Du der Verwendung von Cookies ebenfalls zu. Der Hinweisbanner wird in einem Monat wieder eingeblendet, um Deine Zustimmung zu erneuern. Detailliertere Informationen zu Cookies und Co., sowie zu Deinen diesbezüglichen Möglichkeiten und Rechten erhältst Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen